Schwingkissentherapie nach Beeler  

Die Schwingkissentherapie behandelt als erstes die Blockierung im Becken-Kreuzbeingelenk – die Ursache des schief gestellten Beckens – wodurch im gesamten Bewegungsapparat die Gelenke in Fehlstellungen geraten. Dadurch werden Bänder und Sehnen überdehnt oder verspannt und die Muskeln kommen nicht mehr in ein Spannungsgleichgewicht. Anschliessend werden auf dem Schwingkissen alle Gelenke passiv wieder in ihre physiologisch richtige Position mobilisiert und dadurch alle Muskeln ins Spannungsgleichgewicht zurück gebracht. Die Entlastung der Spinalnerven, die Regeneration der Bandscheiben und die Zirkulation in den Blut- und Lymphgefässen wird optimiert. Es ist eine beruhigende Therapie. Die Schwingkissentherapie lässt sich gut mit anderen Therapien kombinieren.

 Schwingkissentherapie hilft bei:

  • ISG Blockade
  • Nach der Geburt, bei Schmerzen im Becken
  • Arthrose 
  • Durchblutungsstörungen
  • Gelenkbeschwerden aller Art
  • Muskelverspannungen und Verhärtungen
  • Blockade in der Wirbelsäule
  • Ischialgie
  • Spannungsbedingte Kopfschmerzen
  • Gefühlsstörungen in Armen und Beinen
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos