«Lasst Nahrung eure Medizin und Medizin eure Nahrung sein» HIPPOKRATES

Die Diätetik wird in der chinesischen Medizin einerseits zur Vorsorge eingesetzt. Sie wird dabei im umfassenden Wortsinn verstanden, bezeichnet also die Ernährung genauso wie die Lebensführung. Die Grenzen zwischen Nahrung und Medizin sind fliessend, nutzen wir Gewürze wie Zimt oder Ingwer, die auch therapeutisch eingesetzt werden können. Regelmässige, warme Mahlzeiten werden als sehr wichtig erachtet. Gerade bei chronischen Erkrankungen oder im Bereich der Prävention ist die tägliche Ernährung von grosser Bedeutung. Eine individuelle und angepasste Ernährung hilft auf längere Sicht zur Heilung.

Ein warmes Frühstück das ist gesund.

Ein gekochtes und warmes Frühstück ist eine der wichtigsten Säulen in der TCM Ernährung. Es gibt uns Lebensenergie, stärkt Blut und Körpersäfte. Mit einem warmen Frühstück gehen Sie gestärkt in den Tag. So hilft es schon zu Tagesbeginn ihrer Verdauungskraft und sie bekommen ein höheres Energielevel. Das Immunsystem wird gestärkt und Krankheiten werden weniger. Wenn Sie sich nicht gewohnt sind zu Frühstücken, dann versuchen Sie es mit einer Gemüsebrühe oder einem Ingwertee mit Zitrone. Der Magen ist ein Gewohnheitstier und mit Wärme gewöhnt sich der Magen schneller an ein leckeres Frühstück, als wenn der Magen kalte Nahrungsmittel bekommt.  

Haben Sie Fragen dazu, dann berate ich Sie gerne. Ich kombiniere die manuellen Therapien mit der Ernährungsberatung. Ernährung soll Spass machen und keine Kalorienzählerei sein. Es soll einfach sein. Veränderungen im Alltag, die einfach und umsetzbar sind, helfen für mehr Wohlbefinden und für einen gesunden Körper. Ich strebe keine Diäten an, sondern was wir gut verdauen gibt Energie.

 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos