Matrix-Rhythmus-Therapie

Die neue Methode in der Schmerztherapie: die Matrix Rhythmus-Therapie (MaRhyThe®) ist eine ganzheitliche Therapieform zur nachhaltigen Behandlung bei akuten und chronischen Erkrankungen des Nerven-, Stütz- und Bewegungssystems.

Ein neuer ganzheitlicher Ansatz wurde in den Forschungslabors der Universität Erlangen-Nürnberg erforscht und zum Einsatz in der Alltagspraxis entwickelt. Das Ergebnis ist die Matrix Rhythmus-Therapie (MaRhyThe®), eine aus zellbiologischer Grundlagenforschung entwickelte neue Therapieform. Sie baut auf dem Schwingungsverhalten der Skelettmuskulatur und ihrem charakteristischen Frequenz- und Amplitudenspektrum auf. Solche Rhythmen sind zum Beispiel auch der Herz- und Hirnrhythmus. Sie wirken wie ein "Taktgeber" auf den menschlichen Organismus. Chronische Krankheiten gehen in der Regel mit einer Verschiebung der regulären Körperrhythmik, insbesondere in der extrazellulären Matrix der Skelettmuskulatur einher. 

Wie funktioniert die Behandlung?

Unsere 70 Billionen Zellen sind alle von der extrazellulären Flüssigkeit, der Matrix, umgeben. Zellen sind wie Fische im Wasser. Jeder Austausch, jeder Transport findet hier statt. 

 Eigenschwingung der Skelettmuskulatur

Gesunde Muskulatur zittert bei allen Menschen im Rhythmus-Bereich von 8-12 Hertz. Dies ist bis auf die Zellebene darstellbar. Funktioniert dies nicht mehr, kommt es in der Zellumgebung zu Verlangsamungen und Stauungen. Wird die Muskulatur hart, ist sie meist schmerzhaft, nicht mehr steuerbar und wird unberechenbar.

 Bei einem Stau versagt die Logistik

Schmerzen sind Störungen zellulärer Prozesse. Sind Muskelzellen nicht gut umspült und versorgt, gibt es Energie-Defizite und es entstehen Verhärtungen. Eine schlechte zelluläre Logistik verursacht unterschiedliche Symptome.

Matrixmobil® - Das Therapiegerät

Das Matrixmobil® regt mit Hilfe eines kombinierten mechanisch-magnetischen Resonators die Eigenrhythmik des Organismus kohärent an und stellt damit die Funktionsfähigkeit des Bindegewebes wieder her. Die Mikrovibration der Skelettmuskulatur wird dadurch wieder zu ihrer gesunden Eigenfrequenz zurück geführt. Gewebe mit Myogelosen, -fibrosen, -sklerosen, Narben oder Kontraktionsrückstände wird bis in seine Mikrostrukturen hinein mobilisiert und aus den wiederhergestellten Mikroprozessen heraus regeneriert, so dass es "geheilt" wieder rhythmischen Zugang zu kohärenten "Taktgeberfrequenz" des Gesamtkörpers erhält. Die Heilungsprozesse des Körpers sind nicht mehr blockiert.

Wo wird die Matrix Rhythmus-Therapie angewendet:

  • Eingeschränkte Beweglichkeit von Kopf bis Fuss: Fersensporn, Karpaltunnel-Syndrom, Tennisarm, nach Ruhigstellungen, Operationen und in neurologischen Fällen
  • Hüft- und Knieschmerzen
  • Rückenschmerzen, Wirbelsäulenbeschwerden, Skoliose
  • Nacken- und Kopfschmerzen, Tinnitus
  • Sehnenverletzungen
  • Verspannungen, Spastiken
  • Muskelverhärtungen auch im Kiefer und Gesichtsbereich (CMD)
  • Kiefergelenkschmerzen
  • Verklebungen und Verwachsungen, Narben, Wundheilungsstörungen
  • Schwellungen, Ödeme, Sekundäre Lymphödeme z.B. nach Brustbehandlung
  • Erkrankungen des chronisch degenerativen Formenkreises, z.B. Rheuma, Fibromyalgie, Osteoporose oder Arthrose


Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Prävention. Denn mit elastischer Muskulatur und bei optimaler Zell-Logistik von Anfang an, beugen Sie Krankheiten und Verletzungen vor. Es ist eine sanfte Therapieform, die keine besondere Vorbereitung erfordert.

Weiterführende Informationen finden zur Matrix Rhythmus-Therapie auf der Internetseite  https://marhythe-systems.de




Ein YouTube Video wird Ihnen weitere Infos vermitteln.  https://www.youtube.com/watch?v=dnAY-B6e8DY

 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos